Broken Beach: Highlight auf Nusa Penida

by Julia und Basti
0 comment
Broken Beach Nusa Penida

Broken Beach auf Nusa Penida gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten auf Balis Nachbarinsel und sollte definitiv auf deiner Bucketlist stehen. Die beeindruckende Felsformation ist vor allem aus der Luft ein tolles Fotomotiv. Der Broken Beach liegt direkt neben einer anderen berühmten Sehenswürdigkeit, Angels Billabong. Der Name Broken Beach also „kaputter Strand“ stammt vom einzigartigen Aussehen aus der Luft.

Wir haben den Broken Beach im Juni 2023 besucht. Aufgrund der großen Bekanntheit vor allem durch Social Media hat sich der Broken Beach und das Gelände rundherum in den letzten Jahren stark verändert.

Hier findest du alles, was du zum Broken Beach Nusa Penida wissen musst – inklusive Anfahrtsinformationen und unseren Insider-Infos für deinen Besuch.

Wo ist der Broken Beach Nusa Penida?

Der Broken Beach befindet sich auf der Insel Nusa Penida nahe Bali und dort an der felsigen Westküste. Von der touristischen Nordküste, an der sich die meisten Restaurants und Unterkünfte befinden, fährt man etwa 50 Minuten zum Broken Beach

Da es nur wenige Hauptstraßen auf der Insel gibt, muss man immer über die hügelige Inselmitte, wenn man von einer Küste zur anderen fahren möchte.

Das erwartet dich am Broken Beach

Der Broken Beach ist eine einzigartige Felsformation, die über Jahrhunderte natürlich entstanden ist. Es handelt sich genau genommen um ein riesiges, etwa 50 Meter tiefes Loch über dem Ozean.

Der Name “Beach” ist zurückzuführen auf einen Strand am Fuße eines ovalförmigen Lochs. Der Broken Beach, also der Strand selbst, kann nicht besucht werden, es ist lediglich möglich, diesen von oben zu betrachten. Es führt kein Weg hinab.

Broken Beach Luftaufnahme mit Jetski

Das Meerwasser strömt durch eine Öffnung in die Bucht hinein, die groß genug für kleine Boote und Jetskis ist. Ein wirklich cooler Anblick von oben.

Der Broken Beach kann vollständig umrundet werden, was den Ort zu einer angenehmen Sehenswürdigkeit auch bei hohem Besucheraufkommen macht. So kann man sich rund um die Felskante verteilen und die Aussicht genießen.

Der Broken Beach Nusa Penida ist der ultimative Spot für Drohnen, denn aus der Luft sieht der Broken Beach noch beeindruckender aus. 

Mutige und geübte Piloten können auch durch die Öffnung vom Meer aus Richtung Strand fliegen. Sei jedoch vorsichtig, durch die umliegenden Klippen könnte das GPS-Signal verloren gehen!

Broken Beach Nusa Penida Jetski
Blick auf Broken Beach vom Wasser

Rund um den Broken Beach gibt es einige Essensstände, außerdem kommst du auf deinem Weg zum Broken Beach direkt am Angel‘s Billabong vorbei, einer weiteren Top-Sehenswürdigkeit auf Nusa Penida.

Felsbogen Broken Beach Luftaufnahme

Wie komme ich am besten zum Broken Beach?

Broken Beach von deiner Unterkunft auf Nusa Penida besuchen

Schild Broken Beach Angel's Billabong Nusa Penida
Treppen und Restaurant am Angels Billabong

Wir haben insgesamt sechs Nächte auf Nusa Penida verbracht und die Insel mit dem Roller erkundet.

Die Straße zum Broken Beach ist eine Katastrophe, man kann es nicht schön reden. Wir hatten während unseres Aufenthalts auf Nusa Penida keinerlei Probleme mit dem Roller und den Straßenverhältnissen – außer auf dem Weg zum Broken Beach. 

Die letzten zwei Kilometer zum Parkplatz sind nur Schotterpiste, zudem gibt es relativ viel Verkehr, sodass wir hier sogar das einzige Mal auf Nusa Penida im Stau standen. 

Wir würden die Anfahrt mit dem eigenen Roller dennoch empfehlen. Wer nicht so geübt im Rollerfahren ist, sollte langsam fahren oder möglicherweise auch schieben. 

Da die Straße aber an sich breit genug ist und es daneben nicht etwa wie beim Tembeling Beach meterweit in die Tiefe geht, ist die Anfahrt zum Parkplatz etwas unangenehm und holprig, aber machbar. 

Zur Navigation haben wir Google Maps genutzt, am besten vorher eine Offline-Karte herunterladen. In der Nähe der Sehenswürdigkeit ist der Weg aber auch ausgeschildert. Halte Bargeld bereit, parken kostet 5.000 IDR pro Roller.

Der Broken Beach teilt sich den Parkplatz mit Angel‘s Billabong, weshalb es ziemlich voll werden kann. Wir waren um 11 Uhr vor Ort und haben nur noch schwer einen Stellplatz für unseren Roller gefunden.

Auf dem Weg zu den beiden Sehenswürdigkeiten kommt man an einigen Warungs, kleinen Läden für Snacks und Getränke und auch an Toiletten und Duschen vorbei (kostenpflichtig). 

Am Ende der Straße erreicht man die Steilküste, auf dessen Gelände sich sowohl der Broken Beach als auch Angel‘s Billabong befinden. Es sind einige Treppen zu überwinden.

Straße mit Schlaglöchern auf dem Weg zum Broken Beach Nusa Penida
Straße mit Schlaglöchern auf dem Weg zum Broken Beach Nusa Penida

Broken Beach von Bali besuchen

Von Bali nach Nusa Penida kommt man mit einem Speedboot. Mehrmals täglich bringen diverse Anbieter die Touristen von A nach B, eine Strecke dauert etwa 35 Minuten. One-Way kostet ein Ticket um die 10 Euro (Stand 2023). Ein Tagesausflug ist also möglich, wobei wir aufgrund der vielen Nusa Penida Sehenswürdigkeiten einen mehrtägigen Aufenthalt auf der Insel empfehlen würden. 

Nusa Penida hat unglaublich viel zu bieten und abends – wenn alle Tagestouristen die Insel verlassen haben – herrscht ein super entspannter Insel-Vibe.

Broken Beach ist gemeinsam mit Angel’s Billabong in der Regel immer Teil von geführten Tagesausflügen von Bali aus. Diese kannst du bei fast jedem Touranbieter oder auch im Internet buchen. Die meisten sind Gruppenausflüge, aber es können auch VIP-Privattouren vereinbart werden.

Möchtest du auf eigene Faust einen Tagesausflug nach Nusa Penida unternehmen, bietet sich eher ein privater Fahrer an, denn die Wege sind wegen der wenigen Straßen recht lang und mit dem Roller dauert die Fahrt länger. Bei unserer Ankunft standen am Hafen zahlreiche Fahrer. Tagsüber oder in anderen Gegenden fanden wir es aber etwas schwierig, einen fahrbaren Untersatz zu organisieren, da alle bereits unterwegs waren. 

Bist du in der Hauptsaison unterwegs, würden wir uns eher ein paar Tage im Voraus um einen Fahrer kümmern bzw. diesen Vorab buchen.

Wann sollte man den Broken Beach besuchen?

Broken Beach Nusa Penida Rundweg
Felsbogen Broken Beach Nusa Penida mit Boot

Der Broken Beach ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten auf Nusa Penida. In einigen älteren Blogartikel liest man davon, dass das Gelände noch sehr ursprünglich ist. Das ist inzwischen (Stand 2023) definitiv nicht mehr der Fall.

Wir haben den Spot zwar direkt morgens als erstes besucht, aufgrund der Anfahrt von unserem Hotel an der Nordküste und der schlechten Straße waren wir aber erst um kurz nach 11 Uhr vormittags vor Ort. Und es war VOLL. 

Die Mittagszeit ist, wie bei den meisten Sehenswürdigkeiten, nicht wirklich empfehlenswert. Allgemein lautet die Faustregel auf Nusa Penida, dass du versuchen solltest, die Sehenswürdigkeiten so zu besuchen, wie es den Tagestouristen nicht möglich wäre. Das bedeutet aber, dass du morgens wirklich früh aufstehen musst oder es abends riskierst, in der Dämmerung unterwegs zu sein.

Wir fanden es am Broken Beach irre heiß, waren aber auch genau zur Mittagszeit dort. Das Gelände bietet keinerlei Schatten. Wer die Sonne nicht so gut verträgt, sollte den Broken Beach früh morgens oder nachmittags besuchen. Das wäre auch im Hinblick auf den Besucherandrang und die Parkplatzsituation zu empfehlen. 

Besuchst du Nusa Penida allerdings nur für einen Tagesausflug, hast du wenig Spielraum für deinen Besuch. In diesem Fall würden wir den Broken Beach ebenfalls als erste Sehenswürdigkeit am Morgen empfehlen und dann Richtung Osten fahren.

Eintrittspreis Broken Beach Nusa Penida

Der Besuch von Broken Beach kostet keinen Eintritt. Lediglich für das Parken fallen Kosten in Höhe von 5.000 IDR (Stand 2023) für einen Roller an.

Weg zum Broken Beach Nusa Penida
Jetskis drehen ihre Runden am Broken Beach

Unsere Insider-Tipps für den Besuch am Broken Beach

  • Du kannst das ganze Gelände rund um den Broken Beach besuchen und es gibt keinerlei Absperrungen! An der Felskante ist Vorsicht geboten, ein Sturz kann schnell tödlich enden.
  • Nimm dir auch Zeit für einen Blick über die Steilküste ins Meer. Mit etwas Glück kannst du von oben die Mantarochen sehen.
  • Broken Beach ist nicht unbedingt ein klassischer Fotospot zum posieren, da es recht schwer wird sowohl dich als auch den Strand vernünftig auf ein Foto zu bekommen.
  • Möchtest du duschen oder die Toilette besuchen, lohnt sich ein Preisvergleich. An den ersten Ständen waren die Kosten absurd hoch. Ging man ein paar Meter weiter, fiel der Preis schnell.
  • Möchte man mehr Zeit auf dem Gelände verbringen, kann man vom Broken Beach weg auch einen Spaziergang an den Klippen entlang machen. Hier bieten sich beeindruckende Aussichten fernab von anderen Touristen.
  • Stell dich darauf ein, dass es an den “Top-Fotospots” etwas voll werden kann. Viele Tagesausflügler haben wenig Zeit und sind gestresst. Wir haben uns lieber etwas weiter ferngehalten und auf die Fotos verzichtet, da wir die Drohne dabei hatten.
Broken beach Umgebung mit Meer

Was gibt es in der Nähe?

Nusa Penida ist eine faszinierende Insel, die abseits der tausenden Tagestouristen und Hotspots noch viel Ursprünglichkeit beibehalten hat. Während unserer Fahrt über die Insel sind wir durch zahlreiche kleine Dörfer gekommen und waren jedesmal eine echte Attraktion.

Trotzdem ist Nusa Penida an sich natürlich kein Geheimtipp, für Bali-Reisende ist die Insel aufgrund zahlreicher Instagram-Fotospots quasi ein Muss. Wir haben auch all die klassischen Sehenswürdigkeiten besucht, wollten aber mehr von der Insel sehen und haben deshalb sechs Nächte auf Nusa Penida übernachtet, was wir auch jedem ans Herz legen würden.

Die Insel hat so viel mehr zu bieten als nur das, was man bei den klassischen Tagesausflügen ab Bali erlebt.

Geografisch würden wir den Besuch des Broken Beach mit den folgenden Sehenswürdigkeiten empfehlen:

Hast du etwas mehr Zeit auf Nusa Penida, solltest du auch die folgenden Spots nicht verpassen:

  • Schnorcheln an der Nordküste direkt vom Strand aus
  • Crystal Bay
  • Gamat Bay
  • Goa Giri Putri Cave
  • Nachtmarkt
  • Diamond Beach
  • Atuh Beach
  • Rumah Pohon Tree House

Fazit Broken Beach

Broken Beach auf Nusa Penida ist definitiv eines der Highlights der Insel und auch wenn der Spot sehr bekannt und entsprechend gut besucht ist, solltest auch du dir den Besuch nicht entgehen lassen. Der Broken Beach ist zudem recht groß, weshalb sich die vielen Touristen etwas besser verteilen können. 

Bis auf die holprige Anfahrt ist der Broken Beach leicht zu erreichen und kostet keinen Eintritt, zudem bekommt man das beeindruckende Angel’s Billabong direkt mit dazu. Zwei gute Gründe also, den kleinen Abstecher zum Broken Beach zu machen. Mit seiner Lage an der Westküste liegt er auch in der Nähe zahlreicher weiterer Nusa Penida Sehenswürdigkeiten.

Nimm dir Zeit und buche ein paar Übernachtungen auf der Insel, damit du die Sehenswürdigkeiten voll genießen kannst. Nusa Penida ist wunderbar mit dem Roller zu bereisen und abseits der Tagestouristen und Hotspots viel weniger überfüllt als Bali.

You may also like

Leave a Comment