Affenwald Ubud: Der heilige Monkey Forest auf Bali

by Julia und Basti
Published: Last Updated on 0 comment
Affenwald Ubud Eingang

Der Ubud Affenwald, auch bekannt als Sacred Monkey Forest Sanctuary,  ist zu einer wichtigen touristischen Attraktion auf Bali geworden und zieht jährlich Tausende von Besuchern an. Neben den Affen gibt es im Wald auch eine atemberaubende Natur, mit alten Bäumen, einem Fluss und einer Vielzahl von Pflanzenarten. 

In diesem Blogartikel erfährst du alles Wissenswerte über den berühmten Affenwald Ubud und einige wichtige Hinweise zu Verhaltensweisen, die du bei deinem Besuch bei den Bali Affen beachten solltest.

Wo ist der Ubud Affenwald?

Ubud ist einer der bekanntesten Orte auf Bali und zieht jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Die Stadt im Herzen von Balis Regenwäldern ist für seine reiche kulturelle Szene, traditionelles Kunsthandwerk, üppige Reisfelder und spirituelle Atmosphäre bekannt. 

Der Affenwald liegt im Dorf Padangtegal, in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums von Ubud, Bali. Der Affenwald ist nicht nur ein Ort der Unterhaltung, sondern auch ein wichtiges kulturelles und religiöses Zentrum. Der Affenwald steht im Einklang mit dem Bemühen, Natur- und Tierschutz mit Tourismus und Kultur zu verbinden. 

Der Ubud Affenwald liegt in der Nähe des Padangtegal-Tempels, der ein wichtiger hinduistischer Tempel auf Bali ist. Der Tempel und der Affenwald sind miteinander verbunden und spielen eine zentrale Rolle im spirituellen und kulturellen Leben der Balinesen. Die Affen im Wald gelten als heilig und werden als Hüter des Tempels betrachtet.

Das erwartet mich beim Monkey Forest

Beim Ubud Monkey Forest handelt es sich um ein eingezäuntes, dicht bewaldetes Gebiet mit über 12 Hektar Fläche in der Nähe des Ubud Stadtzentrums, in dem hunderte freilaufende Affen leben. Der Ubud Monkey Forest ist trotz des Zauns kein Zoo, die Affen haben die Möglichkeit, sich frei zu bewegen und können das Gelände auch jederzeit verlassen. 

Da sie jedoch von den Mitarbeitern des Affenwalds gefüttert werden, bleiben viele freiwillig und haben sich an die zahlreichen Besucher gewöhnt, die täglich den Affenwald besuchen. Die balinesische Gemeinschaft verehrt diese Affen als spirituelle Wesen und glaubt, dass sie eine Verbindung zu den Göttern haben. Die Arbeit im Affenwald und die Pflege der Bewohner ist für viele deshalb eine richtige Ehre.

Der Affenwald erstreckt sich über eine üppige Landschaft mit dichten Bäumen, exotischen Pflanzen, meterhohen Lianen und einem sanften Fluss, der durch das Gelände fließt. Neben den Affen kann man im Sacred Monkey Forest also auch spazieren gehen und schöne Dschungel-Fotos machen. Die Atmosphäre ist ruhig und entspannend, vor allem mit Ubuds vollgestopften Straßen nur wenig entfernt.

Affe mit Maiskolben Monkey Forest
Liegender Affe im Monkey Forest Ubud

Das herausragende Merkmal des Bali Affenwaldes sind natürlich die Affen selbst. Hier leben hunderte von langschwänzigen Makaken (Javaneraffen), auch bekannt als Balinese Langur (Macaca fascicularis), frei in ihrem natürlichen Lebensraum. Der Ursprung des Affenwaldes reicht zurück bis ins Jahr 1992, als das Dorf Padangtegal in Zusammenarbeit mit der indonesischen Regierung das Gebiet als Schutzgebiet ernannte. 

Bali Affen im Monkey Forest Bali
Babyaffe im Ubud Affenwald

Diese Affen sind in der Region heimisch und haben deshalb eine besondere kulturelle Bedeutung für die balinesische Gemeinschaft. Diese neugierigen und verspielten Tiere können beim Herumtollen, Klettern auf Bäumen oder beim Baden im Fluss beobachtet werden. Sie sind oft zutraulich und können aus nächster Nähe betrachtet werden, wobei man in eigenem Interesse respektvollen Abstand halten sollte.

Während deines Besuchs wirst du auch auf den Padangtegal-Tempel stoßen, einen alten hinduistischen Tempel, der mitten im Wald liegt. Dieser heilige Ort ist ein Ort der Verehrung für die Einheimischen. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit, um einen Moment der Stille zu genießen und die ruhige Atmosphäre des Tempels zu erleben.

Der Monkey Forest bietet auch Bildungsmöglichkeiten über die einheimische Tier- und Pflanzenwelt. Entlang der Wanderwege findest du Tafeln, die über die verschiedenen Arten im Wald informieren (selbstverständlich auch auf Englisch).

Kleiner Fluss im Monkey Forest mit Brücke
Kleiner Fluss im Monkey Forest

Der Affenwald liegt inmitten eines kleinen Dschungels mit Bachlauf und langen Lianen.

Wie komme ich am besten zu den Bali Affen?

Porträt Affe im Ubud Affenwald
Bali Affen im Monkey Forest Bali

Der Affenwald ist leicht aus dem Zentrum von Ubud zu erreichen und liegt am Ende der Straße Jalan Monkey Forest. Die genaue Adresse des Affenwaldes ist Jalan Monkey Forest, Padangtegal, Ubud, Gianyar, Bali, Indonesien. Die Jalan Monkey Forest ist eine zentrale Straße in Ubud, die viele Geschäfte, Restaurants und Unterkünfte bietet. 

Von diesem zentralen Punkt aus ist der Affenwald leicht zu Fuß erreichbar und gut ausgeschildert, sodass Besucher ihn problemlos finden können. Es ist aber auch genauso möglich, mit dem eigenen Roller oder einem Fahrer den Affenwald zu besuchen, da die Straße und der Parkplatz gut ausgebaut und leicht zu erreichen sind.

Achte aber auf jeden Fall darauf, dass du den Schildern mit “Entrance” folgst. Der Eingang ist von der Straße wirklich ohne Probleme zu finden, liegt aber hinter einer Kurve. 

Wir sind beim ersten Besuch zu früh abgebogen und einigen Leuten gefolgt. Wir sind über einen schmalen Trampelpfad am äußeren Zaun des Monkey Forest entlang gelaufen, nur um am Ende die ganze Strecke wieder zurück zu marschieren.

Im Zweifel sollte man lieber einen der Einheimischen nach dem Weg fragen.

Wann sollte man den Monkey Forest Ubud besuchen?

Sacred Monkey Forest Bali mit Fluss
Dschungel im Monkey Forest

Der Ubud Affenwald hat täglich von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Es wird empfohlen, den Affenwald am Vormittag zu besuchen, wenn die Affen oft aktiver sind. Dies ist auch die Zeit, zu der es normalerweise weniger Besucher gibt. Die Mittagshitze sollte gemieden werden.

Der Besuch ist das ganze Jahr über möglich. Da der Ubud Affenwald aber innerhalb dichter Vegetation liegt und die Wege zum Teil steil und naturbelassen sind, ist der Besuch während der Regenzeit – vor allem nach langen und starken Regenphasen – eventuell mit Einschränkungen verbunden.

Eintrittspreis Monkey Forest

Bali Affen im Ubud Affenwald
Bali Affen im Ubud Affenwald

Wie an vielen Sehenswürdigkeiten in Indonesien gibt es einen Preis für Touristen und einen deutlich geringeren Preis für Einheimische. Wir haben 60.000 IDR pro Person Eintritt gezahlt (Stand 2023), Kinder sind etwas günstiger.

Zum Erwerb des Tickets steht eine große moderne Kasse mit Souvenirshop und Toilettenanlage zur Verfügung. Die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern tragen dazu bei, den Erhalt des Schutzgebiets und die Pflege der Affen zu finanzieren.

Unsere Insider-Tipps für den Besuch bei den Bali Affen

  • Die Affen im Ubud Affenwald sind nicht schüchtern und kommen den Besuchern sehr nah. Halte also in eigenem Interesse genug Abstand, denn es sind wilde Tiere, die beißen, kratzen und dich verletzen können. Julia ist beim Ausweichen ein bisschen zu nah an einen auf dem Zaun sitzenden Affen herangekommen und wurde ordentlich an den Haaren gerissen.
  • Wir haben von anderen Besuchern gehört, dass die Bali Affen sehr aggressiv auf Plastikflaschen reagieren und diese aus den Händen reißen, vermutlich weil sie über die Jahre versehentlich darauf konditioniert wurden. Verwende also besser Trinkflaschen und lass Plastikflaschen im Rucksack.
  • Generell gilt überall bei Affen: Pass auf deine Taschen, Handys und Wertsachen auf. Jedes Jahr werden unzählige Smartphones und Sonnenbrillen und neugierigen Affen stibitzt und im Zweifel so weit davon getragen, dass du sie nie wieder siehst.
  • Möchtest du auf Nummer sicher gehen, können Rucksäcke und Taschen am Eingang deponiert werden.
  • Offiziell ist der Ubud Affenwald tollwutfrei und die Affen leiden nicht an für den Menschen ansteckenden Krankheiten. Man möchte es aber lieber nicht genauer herausfinden.
  • Im Internet findet man viele berühmte Fotos von “Affenselfies”, also ein Bild, auf welchem der Affe augenscheinlich das Handy wie zu einer gemeinsamen Selfieaufnahme hält. Wie viele andere Fotomöglichkeiten auf Bali handelt es sich hierbei um ein inszeniertes Foto, welches von den Mitarbeitern für Geld angeboten wird. Der Affe ist speziell trainiert und wird den Besuchern auf die Schulter gesetzt, das Handy hält in diesen Fällen der Mitarbeiter.
  • Neben den Affen ist der Ubud Sacred Monkey Forest landschaftlich schön anzusehen und bietet schöne Dschungel-Fotomotive.
  • Und zuletzt: Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber natürlich dürfen die Affen nicht einfach gefüttert oder gar angefasst werden! Beim Ubud Affenwald handelt es sich nicht um einen Streichelzoo. Wer die Affen unbedingt füttern möchte, kann hierzu Bananen oder Maiskolben bei den Mitarbeitern kaufen.
Friedhof auf dem Gelände des Ubud Affenwald
Natur im Affenwald Ubud

Das Gelände des Affenwalds beinhaltet auch einen kleinen Friedhof, auf dem Einheimische beerdigt sind.

Was gibt es in der Nähe vom Affenwald?

Ubud liegt für viele Bali-Reisende auf der Route und das zurecht. Das kulturelle Zentrum der hinduistischen Insel hat unglaublich viel zu bieten und ist ein Hotspot für Yoga, Meditation oder Massagen. Vor allem besticht Ubud aber mit einer Lage inmitten von grünen Regenwäldern, Wasserfällen und Reisplantagen.

Die Beliebtheit hat aber natürlich auch seinen Preis. Das Stadtzentrum von Ubud ist voller hipper Cafés, teurer Hotels und Touristenläden. Die Straßen sind hoffnungslos überfüllt und verstopft, sodass Rollerfahren in Ubud eine ziemliche Herausforderung ist.

Wir haben insgesamt zwei Nächte im Stadtzentrum von Ubud verbracht (Ladera Villa) und sind anschließend für vier Nächte etwa 30 Minuten aus der Stadt heraus in eine eigene Villa mit Pool gezogen, die absolut ruhig inmitten von Reisfeldern lag.

Ubud und Umgebung dient als Ausgangspunkt für einige sehr bekannte und beliebte Bali-Sehenswürdigkeiten:

Wer eher auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten abseits der Masse ist, sollte sich den

Saraswati Temple (Ubud Water Temple) und den Manuaba Wasserfall mal genauer ansehen.

Fazit Affenwald Ubud

Der Affenwald ist zurecht einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Bali und wir würden einen Besuch jedem empfehlen, der in der Nähe ist. Die Bali Affen können hier weitestgehend in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden und mit dem Eintritt unterstützt man die Pflege und Erhaltung der Tiere, die bei vielen Einheimischen gemischte Gefühle auslösen. 

Obwohl Affen auf Bali heilig sind, sind sie für viele in der Stadt eher eine Plage, wenn die Affen Waren oder Obst stehlen oder den Straßenverkehr behindern.

Im Sacred Monkey Forest haben die Affen in Ubud einen Rückzugsort, den sie zwar mit vielen Touristen teilen, auf dem rund 12 Hektar großen Gelände aber dennoch genug Möglichkeiten haben, den Menschen aus dem Weg zu gehen.

Die Verhaltensregeln im Umgang mit freilebenden Bali Affen sollten aber – vor allem auch in eigenem Interesse – jederzeit eingehalten werden, damit es nicht zu unschönen Zusammenstößen zwischen Mensch und Tier kommt.

You may also like

Leave a Comment

Inhalt